Allgemeines

Aus Zensur Archiv

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hintergrund und Idee

Im Wintersemester 1993/94 habe ich am Institut für Soziologie an der Universität in Münster (WWU) ein Seminar zur Geschichte der Zensur in der Bundesrepublik durchgeführt. Zusammen mit meinem Kollegen Roland Seim wurde daraus ein Forschungsprojekt, das wir über die Jahre weiterentwickelt haben und das von mehreren Publikationen und Ausstellungen begleitet worden ist. In diesem Wiki werden dazu ergänzend zahlreiche Fallbeispiele aus der Geschichte der Zensur mit dem Schwerpunkt Bundesrepublik Deutschland nach und nach in einer Art "Work in Progress"-Verfahren der interessierten Öffentlichkeit in konzentrierter und damit stark verkürzter Form vorgestellt.

Ziel dieses wissenschaftlichen Projektes ist es vor allem, Grundlagenmaterial für eine Diskussion zum Thema Zensur frei zugänglich zu machen. Mit dem Zenurbegriff und dem in seinem Umfeld dokumentierten Fällen aber werden andere wichtige gesellschaftliche Themenbereiche und Fragen berührt, etwa die - um nur einige zu nennen - nach

- dem Wertewandel

- den unterschiedlichen Werten in verschiedenen Kulturkreisen und Ländern

- der Deutungshochheit und der Öffentlichkeit

- der Manipulation von Informationen

- der Grenzverletzung und dem Tabu

- dem Spannungsfeld von Meinungsfreiheit, Persönlichkeitsrecht und der Verletzung von z.B. Gefühlen oder des Glauben

- der Abweichung von der Norm

- der Macht

Zum Begriff Zensur sei angemerkt, dass er in einer sehr weiten Auslegung verwendet wird und auch die Begriffe aus dem Umfeld wie Diskussionen und Verbote in Politik, Gesellschaft und Kultur mit einbezieht. Es geht also auch um Fragen, wie in einem kommunikationstheoretischen Sinn eines Sender-Empfänger-Modells, "Botschaften" medial entweder tatsächlich verändert, unterdrückt oder manipuliert werden. Aber auch der Versuch eines Verbotes oder die Forderung nach einem Verbot werden mitunter thematisiert. Es geht eher selten um ein staatlich herbeigeführtes Verbot, sondern meist um die Einflussnahme von gesellschaftlichen Gruppen mit dem Ziel, über den Druck der Öffentlichkeit, eigene Interessen und Werte durchzusetzen. Wir hoffen mit dem Material auch, Fragestellungen im Gesamtkontext von Kultur als Ausdrucksform zu evozieren. Betont sei: es geht uns weniger um Antworten, die wir - sorry - nicht haben (!) und - im Sinne von Gewißheiten - nie haben werden (!), als vielmehr um Fragestellungen, die immer wieder neu im Diskurs verhandelt und diskutiert werden müssen (!).


Lenin und Trotzki: Rede in Moskau, 1920

Trotzki, der direkt neben der Rednerbühne stand, wurde später auf Anweisung von Stalin wegretuschiert. (Spiegel 16 1976)

Unzensierte Fassung
Zensierte Fassung


Zum Aufbau sei vorausgeschickt, dass jede Strukturierung Kompromisse eingehen muss. Auch bei der nachfolgenden Gliederung gibt es Überschneidungen, bewusste Doppelungen (wo es sinnvoll schien) und entsprechende Verweise. Bei vielen der skizzierten Fälle wären auch andere Zuordnungen denkbar gewesen. Hier galt es sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Aber auch über die lässt sich selbstverständlich trefflich diskutieren. Gleiches gilt für die Gliederung, die sowohl thematische als auch genremäßige Unterteilungen anbietet.

Nicht alle Beispiele sind weiterverfolgt worden. Die Angabe der Quelle mit dem Zeitfenster gibt Auskunft darüber, worauf sich die Aussagen beziehen. Alle Bild- und Textzitate sind vor dem wissenschaftlichen Untersuchungsanspruch zu sehen. Der Verfasser folgt damit dem Grundsatz, dass alle Forschungsergebnisse frei zugänglich gemacht werden sollten.

Zum Material sei angemerkt, das es in einer Mischung aus aufwendiger, aber kontinuierlicher Sammelarbeit, kulturgeschichtlicher Archäologie und mitunter investigativer Dedektivarbeit zusammengetragen wurde.

Für alle Kritiker: bevor ihr uns verurteilt, anzeigt oder gar bedroht - sei deutlich formuliert: Das Archiv versteht sich als wissenschaftliche (!) Materialbasis und kulturgeschichtliche Bestandsaufnahme. Die Inhalte spiegeln folglich nicht die Ansicht, den Geschmack oder das Wertesystem der Autoren wider! Sie wurden nicht gesammelt und öffentlich gemacht, um etwa jemanden zu verletzen oder zu provozieren. Bitte genau zur Kenntnis nehmen (!): Die Autoren sind nur die Überbringer der schlechten Nachrichten (in diesem Fall: eines Teils einer unleugbaren Realität), nicht deren Protagonisten! Wir zeigen lediglich auf, strukturieren und fassen zusammen, was zeitweise sichtbar war oder immer noch sichtbar ist, was aber so nicht - für die Ansicht einiger, weniger, vieler, - nicht wahrnehmbar sein sollte. Wir erfinden nicht die Wirklichkeit, wir spiegeln sie. Diskutiert und bewertet ihr. Wenn es uns um eine Provokation gegangen wäre, glaubt uns, wir hätten noch ganz andere Beispiele liefern können!

Auch, aber nicht nur, aus diesem Grund wurde weitgehend auf Wertungen verzichtet. Klar sei aber gesagt: Wir fühlen uns den Gedanken und dem Programm der Aufklärung - in einem durchaus dialektischen Sinn - verpflichtet. Dies mit aller Entschiedenheit. Vor dem Hintergrund auch erlebter historischer und gesellschaftlicher Prozesse, und vom zitierten Standort des halbwegs "mündigen Menschen" aus betrachtet, erschienen und erscheinen uns einige Beispiele - vorsichtig formuliert - "kurios".

Banknote mit Königin und dem Wort "Sex"

Hier floss entsprechend zuweilen eine Wertung durch die Sprache mit ein. Viele der aufgezeigten Fälle wurden bereits irgendwann irgendwo irgendwie einmal dokumentiert. Sie sind hier zusammengefasst. Falls eine Quelle vorhanden war, wurde diese genannt. Für eine tiefergehende oder speziell thematisch ausgerichtete (Comics, Rockmusik usw.) Auseinandersetzung sei auf diverse Bücher zur Zensur u.a. vom Autorenpaar Seim/Spiegel verwiesen. http://www.telos-verlag.de [[1]]

Gern hätten wir dieses wiki auch für andere Autoren zugänglich gemacht. Dafür fehlt uns leider derzeit noch die redaktionelle manpower. Kontakt aber kann zu uns aufgenommen werden. Wir sind nicht unfehlbar. Und aufgrund der riesigen Materialfülle konnten nicht alle Quellen hinreichend gegengecheckt werden. Deshalb sind wir für jeden Hinweis dankbar. Jede Verbesserung ist erwünscht.

Josef Spiegel

Weitere links: http://www.stiftung-kuenstlerdorf.de [[2]] http://www.sammlung-kurios.de/index.php/Main_Page]]


Weiterführende Links zum Thema Zensur:


ACLU (American Civil Liberties Union), USA: www.aclu.org [[3]]

ALA (American Library Association), USA: www.ala.org [[4]]

Alpha Comic Verlag, www.comic-zensiert.de [[5]]

Association for Progressive Communications: [[6]]

Banned Book and Censorship Resources, USA: [[7]]

Banned Music in the United States. A Brief History by Eric Nuzum, USA: [[8]]

"Blutgeil", CH (zum Prozess wegen der Site siehe auch: www.ssi-media.com): [[9]]

"BPJM.COM" (Fan-Website zu indizierten und verbotenen Medien): [[10]]

"BPjS-Klage" - Initiative gegen die Indizierung von Computerspielen, [[11]]

"Bücherverbrennung", Linkliste der UB Dortmund zum Thema, [[12]]

Bundesgerichtshof (BGH), [[13]]

Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien, [[http://www.bundespruefstelle.de))

Campaign for Democracy and Technology, USA: [[14]]

Comité contra la Manipulacion Informativa, E: [[15]]

Committee to Protect Journalists, USA: [[16]]

Cyberlaw Encyclopedia, USA: [[17]]

Danish Institute for Human Rights, DK: [[18]]

Deutscher Werberat, D: [[19]]

Deutsches Filminstitut (Zensurentscheidungen 1920-1938), D: [[20]]

Deutsches Zensurmuseum, [[21]]

Enduring Freedoms: [[22]]

European Institute of the Media, D: [[23]]

Feminists Against Censorship (FAC), USA: [[24]]

Forbidden Library - Banned and Challenged Books: [[25]]

Free Expression Network, USA: [[26]]

Free Media (IPI, International Press Institute), [[27]]

Freedom for Links, D: www.freedomforlinks.de

Freemuse (Freedom of Musical Expression): The World Forum on Music & Censorship: [[28]]

Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, D: [[29]] Unter [[30]]de können Freigabe-Infos und Prüfkarten (von Filmen seit 2003) gefunden werden

Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen, D: [[31]]

Freiwillige Selbstkontrolle der Multimedia-Diensteanbieter, D: [[32]]


Gamers Against Rejection, D: [[http://www.gamers-against-rejection.de

Gegenpropaganda, D: [[http://www.gegenpropaganda.org

GILC (Global Internet Liberty Campaign), USA: [[http://www.gilc.org

Gory News (Horrorfilm-Fanzine), D: [[http://www.gorynews.de

Grünekraft, D: [[http://www.gruenekraft.net (hier zum Buch "Musik & Zensur", hrsg. von Werner Pieper)

Grundrechtekomitee, D: [[http://www.grundrechtekomitee.de

Harvard Cyber Law Center, USA: [[http://cyber.law.harvard.edu

History of Banned Rock and Roll, USA: [[http://www.classicbands.com

Human Rights Watch, USA: [[http://www.hrw.org

ICRA - Internet Content Rating Association: [[http://www.icra.org

IFEX (International Freedom of Expression eXchange), [[http://CAN: www.ifex.org

Index on Censorship, GB: www.indexonline.org

Indizierte Filme (hier die Liste der beschlagnahmten), D: [[http://www.indizierte-filme.de

Informationsdienst gegen Rechtsextremismus, D: [[http://www.idgr.de

Initiative Nachrichtenaufklärung, D: [[http://www.nachrichtenaufklaerung.de

International Federation of Library Associations and Institutions, NL: www.ifla.org

International Press Institute, A: [[http://www.freemedia.at

Internationale Liga für Menschenrechte, D: [[http://www.ilmr.org (französisch: [[http://www.fidh.org)

Internet-Beschwerdestelle, D: [[33]]

Internet Freedom, GB: [[34]]

Internet Movie Data Base, USA: [[35]]

Internet Rights Forum, USA: [[36]]

Jugendmedienschutz (hier zur BPjM), D:[[http://www.jugendmedienschutz.dev

Jugendschutz.net (Vertreter der Landesjugendschützer im Netz), D: [[37]]

Medialog e.V. - Verein zur Förderung von Medienkompetenz, D: [[38]]

Medienfreiheit.org, CH: [[39]]

Medienzensur, D: [[40]]

Menschenrechtsrat / Human Rights Council der UNO: [[41]]

Nachrichtenaufklärung, Initiative des Inst. für Journalistik der Uni. Dortmund: [[42]]

National Coalition Against Censorship, USA: [[43]]

Netfreedom, USA (hier die Link-Liste): www.netfreedom.org]]

Netlaw, D: [[44]]

Network for Information Interchange, D: [[45]]

Online-Demonstration, D: [[46]]

Online-Filmdatenbank, D: [[47]]

Open Democracy, USA: [[48]]

OSZE-Beauftragter für die Freiheit der Medien: [[http://[oder [[http://www.osce.org/fom]

Peacefire, USA: [[49]]

PEN (u.a. mit dem "Freedom to Write" und "Writers in Prison Committee"): [bzw. www.internatpen.org]

Pressefreiheit, D: [[50]]

Project Censored, USA: [[51]]

Reporters Committee for Freedom of the Press, USA: [[52]]

Reporters sans frontières, F: [deutsche Sektion: www.reporter-ohne-grenzen.de]

Rock Links - Banned Songs, D: [[53]]

Rock out Censorship, USA (hier Linkliste): [[54]]

Rock und Zensur, D: [[55]]

Schmidt-Salomon, Michael ("Das Maria Syndrom"), D: [[56]]

"Schmutz und Schund" - Uni-Projekt zum Thema Zensur etc., D: [[57]]

Schnittberichte, D, nach dem Verbot von www.schnittberichte.de nun unter: [[58]]

Splatting Image ("Das Magazin für den unterschlagenen Film"), D: [[59]]

"Stop 1984" (Anti-Zensur-Initiative), D: [[60]]

Taboo Tunes - History of Banned Bands & Censored Songs (hier "Gallery of the Forbidden"), USA: [[http://www.tabootunes.comv

Telepolis (Online-Magazin), D: [oder [[http://www.heise.de/tp]

Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, D: [[61]]

Witness: [[62]]

Wo ist? (Suchseite, hier zum Thema Zensur), CH: [[63]]

World Press Freedom Committee, USA: www.wpfc.org E-Mail: [[64]]

World Press Freedom Day der World Association of Newspapers, F: [[65]]

Yale-Library Link-Liste "Freedom of Speech", USA: [[66]]

Zensurforum, D: [[67]]

"Zensur-Infos", D: [[68]]

[[69]] D

Persönliche Werkzeuge